Deutsche Signal Instrumenten Fabrik Max B. Martin GmbH & Co. KG

Kontaktdaten

Adresse: Albert-Schweitzer-Str. 2
76661, Philippsburg
Deutschland
Postbus: 12 07
76653, Philippsburg
Deutschland
Der Grundstein für die Deutsche Signal-Instrumentenfabrik Max B. Martin GmbH & Co. KG wurde 1880 in Markneukirchen/Sachsen gelegt. Gefertigt wurden damals Rufhörner, Jagdhörner, Kavallerie- Trompeten und Fanfaren-Trompeten für zwei- oder viertönige Signale. Berühmt wurde die sogenannte Kaiserfanfare, deren Signal "bald hier, bald dort" ein Fahrzeug der kaiserlichen Familie ankündigte.

In der frühen Zeit der "Automobilisten" wurden Autohupen und Feuerwehrhörner Produktionsschwerpunkte. Das waren auch die Jahre, als viele Turn- und Radfahrvereine sowie freiwillige Feuerwehren sogenannte Martin-Kapellen gründeten. Diese konnten bereits um 1905 auf 8-tönigen Martin-Trompeten, hergestellt in verschiedenen Tonlagen, anspruchsvollere Musikstücke präsentieren. Seit den 80er Jahren erweitern 16-tönige Martin-Trompeten das Lieferprogramm.

1932 entwickelte die Deutsche Signal-Instrumentenfabrik zusammen mit Feuerwehr- und Polizeidienststellen ein Horn, das als Sondersignal für bevorrechtigte Wegebenutzer gesetzlich vorgeschrieben wurde ("Warnvorrichtung mit einer Folge verschieden hoher Töne"). Seit dieser Zeit besteht die geschützte Wortmarke "Martin-Horn". Bis zum 2. Weltkrieg wurden diese Signalhörner für Einsatzfahrzeuge ausschließlich von der Deutschen Signal-Instrumentenfabrik hergestellt.

In unserem Produktionsstandort Philippsburg beschäftigen wir derzeit 40 Mitarbeiter in Montage sowie der Verwaltung. "Made in Germany" ist immer noch die Garantie unseren Kunden der ganzen Welt gegenüber. Neben dem MARTIN-HORN® 2297 GM und 2097 GM für Feuerwehr, Rettungsfahrzeuge und Sondereinsatzfahrzeuge produzieren wir z.B. Nebelhörner für den Schiffsbau, Signalanlagen und Pausenwarnsignale für die Bereiche Industrieanlagen, Fördertechnik, Freigeländeanlagen, Krananlagen und Maschinenräume (Schiffsbau - Kreuzfahrtschiffe). Weiter produzieren wir Signalgeber für Co2 Lösch- und Sprinkleranlagen.

Signaltrompeten und Zubehör finden Sie u.a: ÖBB (Österreichische Bundesbahn), DB (Deutschen Bahn AG) oder der Niederländischen Staatsbahn desweiteren Sicherungs-, Wach- und Kontrolldienste.

Entwicklungen: Nach 2-jähriger Testphase setzen wir seit Februar 2007 neue Kunststoffmembrane in unseren MARTIN-Hörner® sowie Pausenwarnsignalen ein.
Vorteil: Durch Verwendung der neuen Membrane sind die Anlagen noch Witterungsunempfindlicher bei extremen Witterungsverhältnissen als zuvor. Damit garantieren wir zu jederzeit den vollen, klangreichen, gewohnten Ton der Anlagen.

Neueentwicklung Elektrogebläse für Martin-Horn 2298GM. Entwickelt wurde der neue Motor von Juni 2012 bis zum Einsatzstart Januar 2014.

Die wesentlichen Vorteile sind:
 • weniger Gewicht
 • 40% weniger Einbauvolumen
 • weniger Motorengeräusche.

Bei all unseren Entwicklung setzten wir großen Wert auf die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden: Feuerwehr, DRK, BRK, THW, ASB, Herstellern von Sonderfahrzeugen, u.v.m.

Unternehmen

Gründungsjahr:1880
Beschäftigtenzahl:20-49
Registrierungsnummer:Amtsgericht Mannheim HRB 250028
Firmenbuchnummer:DE143084993
Zertifiziert:nach DIN EN ISO 9001:2008
Turnover:2.050.000 EUR
Export nach:

weltweit

Signalhörner

M

Signalpfeifen

M

Signalanlagen

M

Signalgeber

M

Signalgeräte, akustisch

M

Feuerwehrsignalhörner

M

Nebelhörner für Schiffe

M

Hupen

M

Polizeisignalhörner

M

Signalhörner für den Gleisbau

M

Warnsignale für Autobahnen, Schifffahrt und Eisenbahnen

M

Fordern Sie einen Finanzbericht dieser Firma an. Die Kosten dafür betragen € 35,- pro Bericht und werden danach berechnet.
Platzieren Sie hier Ihre Stellenangebote - kostenlos